Padua-Venedig

Mit dem Schiff

Villa Pisani Luftbild
Villa Pisani von oben

Als 1345 die Serenissima ihren Bürgern gestattete Grundbesitz auf dem Festland zu erwerben, nutzten dies viele Adelige, um entlang dem Brenta-Ufer prächtige Landsitze zu errichten. So entstanden zw. dem 15. und 18. Jh. etwa 2000 verschiedene Typen von Villen, die der Sommerfrische dienten: die sogenannte Villa Veneta an der Brenta.

 

Dieser Kanal bot sich als ideale Verlängerung des Canal Grande an, verband er doch durch Zusammenlegung verschiedener Flüsse und bestehender Kanäle Venedig mit Padua auf dem Wasserweg. So erreichten die reichen Venezianer bequem auf ihren Burchielli genannten Booten ihre Sommersitze. Diese Schiffe wurden durch die ganze Lagune bis Fusina mit Ruderkraft bewegt, danach von Pferden bis nach Padua getreidelt.

 

Diese Schiffsreisen waren faszinierend und amüsant, man feierte und tafelte auf den Schiffen oder in den Villen, die das Ufer säumen. Doch wie so vieles, fielen auch diese Vergnügungen bald ins Wasser, nachdem die Republik von Napoleon erobert worden war.

 

Vor rund 50 Jahren wurde von der Ente Provinciale per il Turismo di Padova der Schiffsverkehr wieder aufgenommen und moderne Ausflugsschiffe befahren wieder diese malerische Wasserstraße.

Die Batelli del Brenta bringen den interessierten Touristen von Padua nach Venedig oder von Venedig nach Padua und halten dabei an den berühmtesten Villen, um deren Gärten und Innenräume besichtigen zu können. Während der Schiffstour fährt man unter neun Drehbücken und durch fünf Schleusen. Diese Schleusen werden "conche" oder "porte" genannt, die regelrechte Wasser-Aufzüge sind und bis zu 10 Metern Wasserstands-Unterschied überwinden. Um an den Abfahrtspunkt zurück zu kommen, muss man ein örtliches Verkehrsmittel nehmen; also den Zug oder einen Linienbus.

 

Wenn Sie zufällig im September an der Brenta weilen, kommen Sie in den Genuß der Gegenveranstaltung zur Regata Storica in Venedig, nämlich der Riviera Fiorita.

Die Schifffahrtsgesellschaft I Batelli del Brenta verkehrt vom 24. März bis 28. Oktober 2012 mit Motorschiffen für 100 bis 200 Fahrgästen oder für 25 bis 100.

 

Montag Ruhetag

Strecke: zwischen Padua und Venedig und umgekehrt.

Dauer: Tagesausflug von 9.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr (mit Halt an drei Villen, bei den alten Mühlen in Dolo und Mittagspause bei einem Restaurant an der Riviera del Brenta; Essen fakultativ)

Ausstattung: Kabinen, Bar, große Panorama-Brücke

 

Ganttagstour

Erwachsene ab € 89,00; Senioren (ab 65) ab € 74,50;

Jugendliche (12 - 17) € 56,00; (6-11) € 40,00; Kinder (0-5) gratis

 

Halbtagstour

Erwachsene ab € 51,00; Senioren (ab 65) ab € 40,50;

Jugendliche (6 - 17) € 40,00; Kinder (0-5) gratis

Abfahrt Padua: Schleuse delle Porte Contarine

Abfahrt Venedig: Bacino di S.Marco

 

mehr Informationen (externer Link)

Suche
Hotelsuche
Nach oben