Bellaria

Igea Marina

Urlaub zwischen Uso und Rubikon: Die Orte Bellaria Igea Marina liegen zwischen den Mündungen diese beiden Flüsse. Ursprünglich Fischerorte wurden sie bereits zu Beginn des vergangenen Jahrhunderts ein Begriff für Badeurlaub.

Bellaria Igea Marina steht für erschwinglichen Badeurlaub, 7 km feinen Sandstrands, Bars, Pubs, Diskotheken und Hotels. Natürlich gibt es Stadtparks und Fußgängerzonen zum Shoppen.

Impressionen aus Bellaria Igea Marina

Im Gegensatz zu so vielen anderen Dörfern konnte sich Rimini Bellaria - Igea Marina seine Identität als Fischerdorf bewahren. Alte, fast venezianisch wirkende Gässchen und der malerische Hafen verleihen ihm einen speziellen Reiz.

Der Ort Belaria (Befestigungsanlage nahe der Kirche Santa Margherita) taucht 1359 das erst Mal in den Quellen auf. Im Sarazenenturm, der im 17. Jh. gegen Piratenüberfälle errichtet wurde, hat man ein interessantes Muschelmuseum eingerichtet.

Igea Marina hingegen ist jüngeren Ursprungs. Der Ort wurde von Vittorio Belli als Urlaubsort geplant. Er gab ihm den Namen der Tochter des Asclepius, Igea. Die Hotelauswahl ist dementsprechend reichlich, viel Spaß bei der Qual der Wahl. Weitere Informationen zum Ort Bellaria Igea Marina finden Sie auf der offiziellen Homepage der Gemeinde.

• Täglich geöffnet von Juni bis September,

• außer montags

• von 20.30 – 23.00 Uhr

• Der Eintritt ist frei

• Kostenlose Führungen während der Öffnungszeiten

 

Adresse

• Via Torre, 75 in Bellaria Igea Marina

• Tel +39 0541 343746

• Fax +39 0541 345844

EmailWebsite

Loading Map
Suche
Hotelsuche Bellaria Igea Marina
Nach oben