Delikatessen

der Emilia Romagna

Die romagnolische Küche zählt selbst unter den Italienern unangefochten zu der besten, die das Land zu bieten hat. Und nicht zufällig ist der Beiname der Hauptstadt, Bologna, "la grassa" - vulgo - "die Fette".

 

Denn in der Emilia Romagna isst man vor allem nicht nur gern, sondern auch besonders gut. Schon allein beim Lesen wird einem klar, dass wir einige Köstlichkeiten der Emilia Romagna im Grunde zwar kennen, aber noch viel zu wenig über sie wissen:

Tortellini
Inspiriert von Venus höchstpersönlich.
Strozzapreti
Der Pfaffenwürger - die beliebte Nudel aus der Emillia Romagna.
Aceto Balsamico
Balsam Essig - das flüssige Gold der Emilia Romagna
Parmesan
Der Goldstandard der italienischen Küche.
Parmaschinken
Nicht nur nördlich der Alpen der Inbegriff von Schinken
Lambrusco
Nicht DER Lambrusco, der andere!
Sangiovese
Eine der weitverbreitesten Rebsorten, nicht nur in Italien.
Festa Artusiana
Das italienische Mekka der Genießer

Verwandte Themen

Suche
Hotelsuche
Nach oben