Ein Tizianschüler?

Palma Negretti genannt il Giovane (Venedig 1544 ? 1628)

 

Tizians große Tafel mit der Pietà , die heute in der Akkademie von Venedig aufbewahrt wird, wurde nach dem Tod des Meisters 1576 von Palma il Giovane vollendet, was dieser mit einer Inschrift auf dem Bild selbst bestätigte.

War Palma il Giovane Schüler des berühmten Tiziano Vercellio, der die Szene der venezianischen Malerei jahrzehntelang beherrschte?

 

Ein Blick auf das Indexverzeichnis venezianischer Maler und ihrer Werke in Venedig belegt zumindest, dass sich von keinem anderen Künstler so viele Werke in der Lagunenstadt finden lassen.

 

Allerdings: wie so oft ist Quantität nicht die Garantie für Qualität. Palma war ein ausgezeichneter Manager und ihm gelang es, mit seiner überaus regen Werkstatt den Bedarf des großen venezianischen Kunstmarktes zu dem Zeitpunkt zu bedienen, als gegen Ende des 16. Jahrhunderts die Giganten Tizian, Veronese und Tintoretto verstorben war.

 

Fast in jeder venezianischen Kirche gibt es daher Bilder von ihm ? aber nur ganz selten lohnt es sich, sie anzusehen.

Ausnahmen jedoch bilden auf jeden Fall die Tafeln im kleinen Oratorium der Crociferi Mönche (Cannareggio, gegenüber der Jesuitenkirche, Fr./Sa. 15.30-18.00, Juli+August geschlossen), für das Palma auf gleich 8 Tafeln in herrlichen Farben wunderbar realistisch Szenen aus der Geschichte des Ordens schildert.

Einen weiteren Besuch lohnt die Kirche San Giacomo dell ´Orio in Santa Croce (Mo.-Sa. 10.00 ? 17.00), für die Palma einen ? wenn nicht den bedeutendsten Zyklus der Gegenreformation in Venedig schuf.

 

Mit anderen Worten: jener Palma il Giovane, der sich mehr oder weniger selbst zum Tizianschüler stilisierte, hatte undiskutierbar ein großes malerisches Talent ? leider hat er es der Menge der Aufträge geopfert und somit vergeudet?

Köpfe und Künstler Venedigs

Suche
Hotelsuche Venedig
Nach oben