Das Podelta

Ein Bild von einer Landschaft - das Po-Delta.

Das Mündungsgebiet des Po in der Provinz Ferrara ist zweifellos eine der verlockendsten und eindrucksvollsten Landschaften. Auf der einen Seite das Meer mit seinen Lidi und seinem über 23 km langen, breiten Sandstrand, und auf der anderen Seite die 1000-jährigen Biotope von Comacchio, die nun mit ihren neuen Spazier- und Wanderwegen für Naturfreunde noch mehr an Wert gewinnen.

Flora und Fauna beleben zusammen mit Geschichte, vielen Kunstwerken und Sehenswürdigkeiten dieses bezaubernde und natürliche Gebiet. Das historische Lagunengebiet erstreckt sich bis zur Abtei von Pomposa, zum Schloß von Mesola und zu der nahen Renaissancestadt Ferrara.

Der sanft abfallende, gepflegte Sandstrand ist besonders für Familien mit Kindern geeignet. Reich ist das Angebot von Bootsausflügen und Wassersportmöglichkeiten. Pferdeliebhaber können Spazierritte auf den weißen Pferden des Podeltas genießen.

Karte vom Naturpark Po-Delta

Hier ist eine hilfreiche Karte zum Download.

Hier finden Sie alle Wege und Verbindungen eingezeichnet.

 

Format: PDF

Größe: 5.4 mb

Reizender Po.

Karte Podelta
Schematische Karte des Po-Deltas.

Mit 7 Armen wälzt sich der Po nach 652 km langem Lauf in die Adria und schiebt dabei das 400 Quadratkilometer große Deltagebiet jährlich um Dutzende Meter voran. Seine melancholische Landschaft kann man auf plattbodigen Booten durch die Polesine (so wird die Deltalandschaft genannt) genießen oder mit dem Fahrrad auf unzähligen Radrouten entlang der Dämme erleben. Der eigenartige Reiz dieser Wasser-Landschaft hat vielen berühmten italienischen Regisseuren als Kulisse gedient. (Visconti, Bertolucci, Antonioni u.a.)

 

Die Kunststadt nicht nur des Podeltas, sondern der mittleren Adria, ist im reinsten und wahren Sinn des Wortes Ferrara mit seinen Bauten aus dem Mittelalter und der Renaissance. Das prunkvolle Zentrum bildet das Schloß aus dem Jahr 1385, Sitz des Herzogtums der Estensi.

Während eines Stadtrundgangs sollte man die Kathedrale, in deren Stil sich romanische und gotische Elemente verschmelzen, und den Glockenturm im Renaissancestil besuchen. Weiters die Casa Romei, in der Lucrezia Borgia ihre Ferien verbrachte, den Palazzo Schifanoia und den Palazzo von Ludovico il Moro.

Geführte Exkursionen ins Po-Delta

Geführte Exkursionen ins Po-Delta

Wer sich für die reiche Flora und Fauna interessiert, bzw. für eine geführte Exkursion, kann hier nachfragen:

Aqua-deltadelpo.com

Suche
Hotelsuche Comacchio
Nach oben