Prosecco

selber machen

Damigiana (Weinkorbflasche)
Damigiana (54l)
Geeigneter Prosecco Plastikkorken
Geeigneter Plastikkorken
Gummihammer
Gummihammer

In den italienischen Weingebieten ist es eine gute Tradition, die aber fast ausschließlich von den Einheimischen wahrgenommen wird, seinen Wein, und den Prosecco auch, selbst herzustellen.

Das ist gar nicht so kompliziert: Man muss nur rechtzeitig im Herbst bestellen und kann den vorvergorenen Most gg. Ende März abholen, den man dann sogleich in die heimische Garage bugsiert und dort weiterverarbeitet.

 

Was wird benötigt?

Dazu besorgt man sich als erstes eine sog. Damigiana (eine Korbflasche mit einem Fassungsvermögen von bis zu 54 Liter), die erhalten Sie i.d.R. von der Cantina gegen Pfand. Dazu eine Verkorkungsmaschine und Korken. Beides bekommen Sie problemlos im örtlichen Baumarkt (z.B. Brico, dieser hier liegt nahe bei der Autobahn und ist gut erreichbar).

 

Mit der Damigiana fahren Sie in eine Cantina Ihrer Wahl und tanken sie voll. (Halten Sie sich etwas Platz im Kofferraum frei, denn das Teil ist groß). Dann sollten Sie sich schnell auf den Heimweg zum Abfüllen machen, denn der Rohprosecco ist reif für die Vergärung.

Wichtig dabei ist, dass Sie genügend Flaschen haben (gibt's im Baumarkt) und die richtigen Korken (bzw. Plastikkappen, die sie gleichfalls im Baumarkt erhalten).

Es gibt italienische Naturtalente, die auf die Verkorkungsmaschine verzichten und die Plastikstopfen direkt mit dem Gummihammer auf die Flasche klopfen (das geht natürlich auch).

 

Wenn die Flaschen abgefüllt sind brauchen Sie bei kühler und dunkler Lagerung ca. 3 Monate Geduld, bis der Most vergoren ist. Dass es soweit ist merken sie daran, dass Ihnen die Kappen von den Flaschen springen, wenn sie nicht sorgfältig verkorkt wurden. Es empfiehlt sich daher, die Flaschen im Keller zu lagern, wo es nichts ausmacht, wenn mal eine Flasche ausläuft.

Winzer Tipp

Natürlich können Sie den Most kaufen wo Sie möchten (siehe Winzerverzeichnis). Aber wenn Sie einen Tipp möchten: Besuchen Sie die Cantina Veneto Orientale (auf Google Maps) in Portogruaro. Sie liegt vom o.g. Brico nicht weit entfernt, so dass man alles in einer Anfahrt gut erledigen kann.

Die Damigiana sollten Sie bereits im Herbst bestellen, damit sie Ende März abgeholt werden kann.

In der Cantina Veneto Orientale bekommen Sie sehr gutes Material für einen sehr guten Preis: Manche Winzer aus der Gegend Conegliano, darunter auch klingende Namen, kaufen dort (inoffiziell) Most hinzu, einfach weil die Weinberge in der Proseccogegend für die Nachfrage zu klein sind.

So kommt man (Flaschenpreis nicht berücksichtigt, da wiederverwendbar) auf einen Preis von ~ 1- 1,50€ für eine Flasche selbstgemachten Prosecco.

Wir finden, das kann sich sehen lassen. Prost!

Suche
Hotelsuche Conegliano
Nach oben