Tortellini

Echte Tortelini stammen aus der Hauptstadt der Emilia Romagna, aus Bologna und sind dort eine anerkannte, traditionelle Spezialität. Und das mit Brief und Siegel! Um sie zu schützen (und wohl auch um den Ursprung ein für alle mal festzuschreiben) sind sie seit 1974 bei der bologneser Handwerkskammer offiziell eingetragen.

 

Gefüllt werden Tortellini mit einer Mischung aus Schweinefleisch, Parmaschinken, Mortadella und Parmesan.

 

Vermutlich gibt es in ganz Italien keine einzige Nudel ohne Legende - so auch hier: Venus bzw. Aphrodite, die Göttin der Liebe, kam (aus Gründen, die heute noch immer im Unklaren liegen) zu einem Wirtshaus nach Bologna. Der freche Koch soll durch das Schlüsselloch gespäht und so einen Blick auf ihren Bauchnabel erhascht haben. Und unter diesem überwältigenden Eindruck habe er, so die Legende weiter, schließlich den ersten Tortelino kreiert.

Werfen wir einen Blick in Francos Labor, wie original bologneser Tortellini hergestellt werden - das wichtigste, überflüssig zu betonen: rigorosamente a mano, nur in Handarbeit:

Suche
Hotelsuche
Nach oben