Porto San Rocco

Was Österreich dereinst vom Stapel ließ.

Ab 1860 zählte San Rocco zu den wichtigsten Schiffswerften der österreichischen Marine. Ihr Ansehen war so groß, dass sogar Kaiser Franz Josef persönlich ihr einen Besuch abstattete. Mit dem Ende der Habsburger-Monarchie verfiel die Werft.

Der Neubau dieser Anlage ist ein Beispiel für die gelungene (und vor allem friedliche) Rückerschließung ehemals vernachlässigter Gebiete. So wurde das große Dock, das noch von der alten Werft stammte (und an dessen Stelle sich heute die Marina Porto San Rocco befindet), vollständig restauriert und mit aufwendigen technischen Einrichtungen versehen, z.B. durch den Einsatz von Unterwasserbeleuchtung.

 


War die Seite hilfreich?
 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0
 
Change your preferences