Muggia

Nächster Halt: Slovenien

Letzter Ort vor der slovenischen Grenze

Noch östlicher als bis Muggia können Sie in Friaul auf dem Landweg nicht kommen. Denn dann sind Sie bereits in Slovenien. Nochmals 50 km weiter und Sie sind schon in Kroatien. Muggia, ist übrigens das einzige typisch venezianische Städtchen, das nach dem Zweiten Weltkrieg bei Italien verblieb.

Die Einwohner dieses ehemaligen Fischerhafens standen stets treu zur Serenissima. Selbst der Ortsunkundige würde dies sofort an dem Markuslöwen erkennen, der das überragende Osttor bekrönt.

Radwandern im Grenzgebiet

Hike & Bike

Stramme Wadln oder ein eBike vorausgesetzt, bietet die Gegend um Muggia zahlreiche Gelegenheiten, radwandernd die reizvolle Landschaft zu entdecken oder ein Teilstück des Alpe Adria Radwegs zu erkurbeln.

Sie erhalten diese Karte im Informationsbüro URP in Muggia oder direkt hier zum Download. (PDF, 4 Mb)

Informationsbüro (URP)
Piazza Marconi 1 (Erdgeschoss unter den Arkaden)
Montag - Freitag: 8.30-12.30 Uhr
Montag + Mittwoch auch nachmittags: 14.30-17.30 Uhr
Tel. +39-040-3360200/416

Interessantes Detail

für Wissbegierige

Das Rathaus, ehemals Palazzo dei Rettori - zeigt in seinem Wappen an der Fassade den Löwen des Heiligen Markus mit einem geschlossenen Buch und dem Schwert als Zeichen der ständigen Gefahr, in der eine Stadt an der Grenze schwebte.

Symbolismus auf die venezianische Art:

  • Markuslöwe mit offenem Buch: Frieden.
  • Markuslöwe mit geschlossenem Buch: Krieg.

So einfach ist das.

Sehens- & erlebenswert

in Muggia

El Carneval de Muja

Bezaubernd auch der Karneval in Muggia, bei dem jedes Jahr ein Umzug mit Maskenwagen und Kostümen stattfindet, der von acht "Kompanien", die untereinander im Wettstreit stehen, gestaltet wird. (Wie so oft überstrahlt der Karneval Venedig viele Ereignisse und Veranstaltungen aus dem Umland, so daß sie nicht so recht bekannt werden...)

Dom

von Muggia

Sehenswert ist der Dom aus dem Jahre 1263 mit blassrosa gotischer Fassade, die gotische Kirche San Francesco und die 1950 restaurierte kleine Basilika Santa Maria Assunta, die auf dem Hügel im alten Stadtteil Muggia Vecchia liegt.

Porto San Rocco

Seit seiner Eröffnung 2003 lockt Muggia Segelfreunde aus aller Welt an mit dem riesigen Yachthafen Porto San Rocco


War die Seite hilfreich?
 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0
 
Change your preferences