Villa Manin Friaul

Glück ist in der kleinsten Hütte

Bereits die Anfahrt zur sehr impostanten Villa Manin ist ein Hingucker (vorausgesetzt, man hat die richtige Straße erwischt):

Denn man fährt ca. 2 Kilometer (von Codroipo süd-östlich) schnurgerade auf die Villa zu, was sie einem noch imposanter erscheinen läßt, als sie es ohnehin schon ist. Heute ist die Villa Manin ein Hort der modernen Kunst.
Das war sie freilich nicht immer: Die Villa Manin war der Wohnort des letzten Dogen von Venedig, der sich im 18. Jahrhundert hierher zurückzog, als Napoleon (der sich 1797 für einige Zeit hier aufhielt, bevor er den Vertrag von Campoformido unterzeichnete) der Venezianischen Republik den Garaus machte.

Das Gebäude wurde zwischen 1650 und 1660 errichtet und erinnert in seiner Form ein wenig an die Villa Pisani in Stra, hat aber kein so amüsantes Gartenlabyrinth.
Aber dafür wird der Park der Villa Manin mit seinen 19 Hektar u.a. für Kunstausstellungen und -installationen genutzt, die sich sehen lassen können.

Der modernen Kunst

Neben moderner Bildkunst wird die herrliche Anlage auch für Veranstaltungen (Tickets können über die Website der Villa Manin reserviert werden).
Leider sind aktuell die Räumlichkeiten der Villa wegen Restaurierungsarbeiten nicht zugänglich. Wir bleiben dran und informieren, sobald dies wieder möglich ist.

Loading
Sidebar

Öffnungszeiten

Villa Manin

wo Piazza Manin, 10, 33033 Passariano
Tel +39 0432 821211
@ info[at]villamanin.it
Geöffnet Dienstag - Sonntag
von 9:00 - 19:00 Uhr
Ruhetag Montag
Park geöffnet ab 10:00 Uhr
Homepage Villamanin.it

Impressionen

Villa Manin


War die Seite hilfreich?
 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0
 
Change your preferences