Brenta Villen Villa Pisani

Glück ist in der kleinsten Hütte

Wie man sich das vorstellen muss, wenn der Doge von Venedig Urlaub macht.

Die Villen entlang der Brenta, dem Verbindungskanal zwischen Venedig und Padua, sind berühmt, und das zu Recht.

Die aristokratischen Villen, die zwischen 1500 und 1700 erbaut wurden, sind beeindruckende Momumente venezianischer Macht in dieser Zeit.
Sie waren nicht nur Statussymbole, sondern wurde bevorzugt genutzt, um die Sommerfrische mit Freunden angenehm zu verbringen (und natürlich auch, um Geschäftspartner standesgemäß zu beeindrucken - ist ja heute auch nicht anders).

Villa Pisani

Padua › Stra

Die Villa Pisani in Stra (erbaut nach Plänen von Andrea Palladio) an der Brenta erreicht man am besten mit dem Auto (großer Parkplatz ist vorhanden).

Schon von außen wird man von dem mächtig prächtigen Gebäude optisch beinahe erschlagen. Aber im einem guten Sinne, denn das Gebäude hat eine einnehmend positive Ausstrahlung (im Vergleich zu anderen Gemäuern, die man hier in der Gegend auch findet).

Die Villa ist heute freilich ein nationales Museum, denn die Heizkosten brächten die meisten Privatleute vermutlich an den Bettelstab. 

Durch den Haupteingang gelangt man in den beeindruckenden Park der Villa, bitte treten Sie ein:

Blumenfreunde kommen in der Villa Pisani auf ihre Kosten, besonders im Sommer natürlich.

Irrgarten im Park der Villa Pisani - macht Laune! Vom Turm in der Mitte kann man genüßlich auf die anderen Herumirrenden herabblicken (Solange man vergisst, dass man ja selbst auch wieder herausfinden muss). 

Im entlegensten Winkel des Gartens, von dichten Bäumen beschattet, finden sich allerlei bizzarre Figuren (die abgebildeten sind noch die harmlosesten). Sie bewachen den Eiskeller der Villa Pisani. Die Herrschaften wollten ja schließlich auch im Sommer nicht auf kühlen Prosecco verzichten.

Es finden sich auch Gartenbauwerke ohne ersichtlichen besonderen Zweck, außer vielleicht dem, das Auge zu erfreuen und Schatten zu spenden.

Der Park der Villa Pisani ist selbst für jemanden, der es ansonsten nicht so mit Gärten hat, ein echtes Erlebnis. Hier hat der Bauherr keine Kosten und Mühen gescheut, etwas Besonderes zu bauen, und das ist ihm auch gelungen:

Neben der Architektur, die eine Wohltat für das Auge ist, kommt auch die Kurzweil nicht zu ihrem Recht.
Allein dafür sorgt bereits der Irrgarten, in dem man herrlich seine Zeit vertrödeln kann (und darf, schließlich ist man ja im Urlaub).

Loading
Sidebar

Irren kann so unterhaltsam sein.

Im Gartenlabyrinth der Villa Pisani

Eine Riesengaudi für große und kleine Kinder im Labyrinthgarten: Das Ziel ist ein Turm in der Mitte des Labyrints, von wo man alles überblicken kann und versucht, sich den Rückweg einzuprägen.
Allein das lohnt schon den Eintritt.

Noch mehr Impressionen

aus dem Garten der Villa Pisani

Öffnungszeiten

Villa Pisani am Brentakanal

Adresse Villa Pisani National Museum
Via Doge Pisani, 7
30039 Stra (VE)
Telefon +39 049 502074
Email drm-ven.villapisani[at]beniculturali.it
Homepage Villapisani.beniculturali.it

Und weiter geht's › nach Padua


War die Seite hilfreich?
 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1 Bewertungen
80 %
1
5
4
 
Change your preferences