Marina di Ravenna

Über neun Lidi verfügt die Küste Ravennas, und Marina di Ravenna ist von ihnen der größte. Willkommen am Hausstrand der Ravennati.

Verfügt die Marina doch über einen wichtigen Hafen für die italienische Handelsschifffahrt, der zu den sichersten in diesem Küstenabschnitt zählt und auf halber Strecke zwischen Venedig und Ancona liegt.

Der Strand von Marina di Ravenna liegt an der Mündung des Canale Candiano, der Ravenna mit dem Meer verbindet und verdankt seinen Namen Papst Klemens XII. Corsini, der ihn 1736 eröffnen ließ. Seine beiden 3 km langen Außendämme schirmen ihn nach Norden und Süden ab.

Freizeit-, Segel- und Motorschiffe dürfen sich im Bereich zwischen dem südlichen Außendamm und der östlichen Innenmole bewegen.

Von Marina di Ravenna und Porto Corsini kann man das nur 10 Kilometer entfernte Stadtgebiet von Ravenna erreichen. Die Stadt Ravenna, einst Hauptstadt des Weströmischen Reichs, verdient einen Besuch wegen ihrer großartigen romanischen, gotischen und byzantinischen Monumente, Zeugen einer überaus glanzvollen Vergangenheit, aber vor allem wegen ihrer Mosaike, die zu den schönsten der Welt gehören.

Wochenmarkt

Marina di Ravenna

im Sommer Mittwoch und Samstag Nachmittag in der Viale Spalato.
im Winter Mittwoch und Samstag Nachmittag auf der Piazza Dora Markus.

Yachthafen

Marina di Ravenna

Der Touristenhafen von Marina di Ravenna liegt zwischen der inneren Mole Süd und dem Touristenhafen Marinara.

Er verfügt über schwimmende Landungsbrücken und wird vom Circolo Velico Ravennate, vom Ravenna Yacht Club und vom A.N.M.I. betrieben. Insgesamt gibt es 661 Plätze für Boote bis zu 15 Metern Länge. Einlaufende Boote können an diesen Brücken anlegen, sofern sie nicht schon von den Mitgliedern belegt sind.


War die Seite hilfreich?
 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0
 
Change your preferences