Comacchio

Es ist eine reizende kleine Stadt mit antikem Ursprung - Comacchio: Gelegen auf 13 Inseln. Ihre Einwohner sind stolz auf ihr gut erhaltenes historisches Zentrum und ihre Traditionen.

Auf dem Stadtwappen von Comacchio ist kein Adler zu sehen, und auch kein Löwe. Sondern eine Flunder. Die DNA dieser Region sagt eindeutig: Fisch.

Mit seinen Kanälen, hübschen Brücken und Palästen erinnert es, wie so viele Orte der italienischen Adria, ein wenig an Venedig. Hervorzuheben ist dabei ein ungewöhnliches Exemplar seiner Gattung, die Kanalbrücke Trepponti aus dem Jahr 1634 mit zwei Befestigungstürmchen.

Dieses Video vermittelt einen guten Eindruck von den (dem Fahrrad zugänglichen) landschaftlichen Reizen Comacchios:

Badeorte

bei Comacchio

Zu den wichtigsten Badeorten Comacchios zählen, von Nord nach Süd, der Lido di Volano, Lido delle Nazioni, Lido di Pomposa, Lido degli Scacchi, Porto Garibaldi und der Lido degli Estensi - nicht zu vergessen freilich den Hundestrand, deren Anzahl an der Adria in den letzten Jahren erfreulich zugenommen hat.
Jeder dieser Orte hat seinen ganz eigenen Charakter, ihnen gemeinsam ist jedoch ihre Verbundenheit mit der Natur - besonders am Lido di Volano, der an ein herrliches Naturschutzgebiet mit einzigartiger Flora und Fauna grenzt.

Und auch FKK Freunde werden in der Emilia Romagna fündig. Zwar einige Kilometer von Comacchio entfernt, befindet sich südlich vom Lido di Classe einer der schönsten freien Strände der Emilia Romagna - die Bassona.

Genießen läßt sich hier aber nicht nur die Natur und die Entspannung am Meer, sondern natürlich auch die Küche. Wer einen guten Aal (eine lokale Spezialität hier) zu schätzen weiss, z.B. begleitet von einem Bosco Eliceo (der Name kommt daher, daß sich in der Nähe der Weingärten selten gewordene Steineichen befinden), dem sei Comacchio besonders ans Herz gelegt.

Ausflugsideen

Ferrara

Die Kunststadt nicht nur des Po Deltas, sondern der mittleren Adria, ist im reinsten und wahren Sinn des Wortes Ferrara mit seinen Bauten aus dem Mittelalter und der Renaissance.

Das prunkvolle Zentrum bildet das Schloß aus dem Jahr 1385, Sitz des Herzogtums der Estensi. Während eines Stadtrundgangs sollte man die Kathedrale, in deren Stil sich romanische und gotische Elemente verschmelzen, und den Glockenturm im Renaissancestil besuchen.
Weiters die Casa Romei, in der Lucrezia Borgia ihre Ferien verbrachte, den Palazzo Schifanoia und den Palazzo von Ludovico il Moro.

Lidi di Comacchio

Loading
Sidebar

Wochenmarkt

Comacchio

Tag Mittwoch (115 Stände)
Donnerstag (mit 65 Ständen)
  weitere Markttermine bei den jeweiligen Orten.

Regionale Spezialität

Marinierte Aale

Wer ein Herz hat für Aale, gut gewürzt, der ist in Comacchio richtig. Denn hier hat die Aalfischerei eine lange Tradition. Hier bekommen Sie Aale in so ziemlich allen Darreichungsformen. Fein abgeschmeckt, geröstet, mariniert, in Dosen und wenn Sie wollen auch in Kisten. Sagen Sie einfach nur: Anguilla!

Reitwanderungen

durch die Valli di Comacchio

Zahlreich sind die Betätigungsmöglichkeiten an den Lidi von Comacchio. Natürlich gibt es die üblichen Dinge (Minigolf, Beach-Volleyball, Tennis, Bogenschießen), doch hier eignet sich die Landschaft hervorragend für Ausritte mit dem Pferd in die Valli di Comacchio.

Unter Anleitung ortskundiger Führer können Sie herrliche Touren durch die faszinierende Welt des Po Deltas unternehmen. Und keine Sorge: Sie werden nicht auf einem feurigen Araber sitzen, sondern auf einem Pferd aus der schönen Camargue. Sie sind bekannt für ihr mildes Temperament.
Wer sich nicht ganz sattelfest fühlt, kann natürlich auch auf ein Fahrrad umsteigen. 


War die Seite hilfreich?
 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0
 
Change your preferences