Lido di Spina

Ein eleganter Ort mit weiten Straßen, Pinienhainen und nicht weniger eleganten Villen - also ideal für alle Liebhaber von Ferienhäusern in ruhigen Gefilden.

Der Lido di Spina erstreckt sich über 6 Kilometer. Direkt südlich wird er durch die Vene di Bellocchio und den Fluß Reno begrenzt - hier endet übrigens auch die Provinz Ferrara.

Lido di Spina ist, wie die Archäologen herausgefunden haben, nach der untergegangenen griechisch-etruskischen Hafenstadt Spina benannt (einige Kilometer westlich von Comacchio). Das moderne Spina hat keinen historisch gewachsenen Ortskern und besteht aus Ferienhäusern, einigen Hotels, Restaurants und Geschäften.

Lido di Spina verfügt über die einzige Diskothek im Umfeld von Porto Garibaldi, doch einige Strandbars scheinen dies wettmachen zu wollen. Der Ort ist aber sehr weitläufig, so dass Sorgen diesbezüglich unbegründet sind.  Daher ist Spina beliebt bei Familien mit Kindern.

Wem der Sinn nach Kunst steht, wird sich freuen über das überregional bedeutende Museum für Moderne KunstCasa Museo Remo Brindisi. Hier sind Werke bedeutender europäischer, amerikanischer und asiatischer Künstler ausgestellt. Auch kulturelle Veranstaltungen werden hier ausgerichtet.


War die Seite hilfreich?
 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0
 
Change your preferences